„Vom Lebensplan zum Beziehungsraum“ erscheint am 18.9.!

21.08.2017

Das neue Buch von Henning Schulze und mir ist fertig - das insgesamt dritte gemeinsame und mein viertes seit 2015. Der Titel lautet „Vom Lebensplan zum Beziehungsraum. Wie Sie mit Hilfe der Transaktionsanalyse einschränkende Muster überwinden.“ Es erscheint wieder im Verlag Fischer & Gann, der mittlerweile von der Kamphausen Mediengruppe übernommen wurde.
Wir setzen uns darin mit einer zentralen Landkarte der Transaktionsanalyse auseinander - dem Skript oder dem unbewussten Lebensplan. Im Sinne unserer Betrachtungsweise sehen wir auch diesen Lebensplan als etwas grundsätzlich konstruktiv Gemeintes, nicht als etwas Pathologisches. Das Skript beruht auf Entscheidungen, die wir früh im Leben vorwiegend unbewusst treffen, um mit schwierigen und einschränkenden, manchmal traumatisierenden Bedingungen umgehen zu können. Im späteren Leben entwickeln die darauf beruhenden Glaubenssätze, Ersatzgefühle und kommunikativen Muster einen Sog, der uns die Freude am Leben nehmen kann.
In dem Buch erweitern wir die Landkarten der Transaktionsanalyse um einen wichtigen Aspekt: den der Scham. Erst durch ihr Überwinden wird es möglich, uns über die einschränkenden Muster des Lebensplans hinaus zu entwickeln, um den Beziehungsraum zu uns selbst und zu anderen Menschen zu öffnen. Dabei verwenden auf eine Landkarte außerhalb der TA: die der Gewaltfreien Kommunikation (GfK) nach Marshall Rosenberg.
Anhand von vier Lebensgeschichten und in der Arbeit im Rahmen eines Selbsterfahrungs-Workshops machen wir unseren Ansatz und seine Entwicklungsmöglichkeiten deutlich. Zusätzlich wird das Buch durch fünf Geschichten ergänzt, die ich in den letzten Jahren geschrieben habe. Schließlich finden sich im Anhang noch Übungen zur persönlichen Weiterentwicklung.
Lesen Sie hier eine Leseprobe aus dem ersten Abschnitt des Buches.