Archiv

"Vom Lebensplan zum Beziehungsraum" ist im Handel!

09.10.2017

Das neue Buch von Henning Schulze und mir ist fertig - das insgesamt dritte gemeinsame und mein viertes seit 2015. Der Titel lautet „Vom Lebensplan zum Beziehungsraum. Wie Sie mit Hilfe der Transaktionsanalyse einschränkende Muster überwinden.“ Es erscheint wieder im Verlag Fischer & Gann, der mittlerweile von der Kamphausen Mediengruppe übernommen wurde.
Wir setzen uns darin mit einer zentralen Landkarte der Transaktionsanalyse auseinander - dem Skript oder dem unbewussten Lebensplan. Im Sinne unserer Betrachtungsweise sehen wir auch diesen Lebensplan als etwas grundsätzlich konstruktiv Gemeintes, nicht als etwas Pathologisches. Das Skript beruht auf Entscheidungen, die wir früh im Leben vorwiegend unbewusst treffen, um mit schwierigen und einschränkenden, manchmal traumatisierenden Bedingungen umgehen zu können. Im späteren Leben entwickeln die darauf beruhenden Glaubenssätze, Ersatzgefühle und kommunikativen Muster einen Sog, der uns die Freude am Leben nehmen kann.
In dem Buch erweitern wir die Landkarten der Transaktionsanalyse um einen wichtigen Aspekt: den der Scham. Erst durch ihr Überwinden wird es möglich, uns über die einschränkenden Muster des Lebensplans hinaus zu entwickeln, um den Beziehungsraum zu uns selbst und zu anderen Menschen zu öffnen. Dabei verwenden auf eine Landkarte außerhalb der TA: die der Gewaltfreien Kommunikation (GfK) nach Marshall Rosenberg.
Anhand von vier Lebensgeschichten und in der Arbeit im Rahmen eines Selbsterfahrungs-Workshops machen wir unseren Ansatz und seine Entwicklungsmöglichkeiten deutlich. Zusätzlich wird das Buch durch fünf Geschichten ergänzt, die ich in den letzten Jahren geschrieben habe. Schließlich finden sich im Anhang noch Übungen zur persönlichen Weiterentwicklung.
Lesen Sie hier eine Leseprobe aus dem ersten Abschnitt des Buches.

„Vom Lebensplan zum Beziehungsraum“ erscheint am 18.9.2017

21.08.2017

Das neue Buch von Henning Schulze und mir ist fertig - das insgesamt dritte gemeinsame und mein viertes seit 2015. Der Titel lautet „Vom Lebensplan zum Beziehungsraum. Wie Sie mit Hilfe der Transaktionsanalyse einschränkende Muster überwinden.“ Es erscheint wieder im Verlag Fischer & Gann, der mittlerweile von der Kamphausen Mediengruppe übernommen wurde.

Kongress der Deutschen Gesellschaft für Transaktionsanalyse 2018 in Wien

17.04.2017

Der 38. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Transaktionsanalyse wird vom 11.-13.5.2018 in Wien in Zusammenarbeit mit der Österreichischen Gesellschaft für TA stattfinden. Unter dem Titel „Eric Berne trifft Sigmund Freud – Transaktionsanalyse in Bewegung“ werden über 400 Teilnehmerinnen und Teilnehmer in etwa 100 verschiedenen Workshops darüber diskutieren, wie wir das Erbe der Transaktionsanalyse in einer sich verändernden Welt weiterentwickeln können.

Die "Kunst der starken Führung" ist erschienen!

02.10.2016

Die „Kunst der starken Führung“ ist seit dem 30.9. im Buchhandel erhältlich! Im Klappentext nennt der Verlag (Fischer&Gann) es ein „Kompendium der modernen Führungskunst“. Ich habe es gemeinsam mit Henning Schulze verfasst, und es ist viel umfangreicher geworden als ursprünglich geplant, insgesamt 450 Seiten. In einem allgemeinen Teil werden vorgestellt
- Die fünf Dimensionen des Führens (Persönlichkeit der Führungskraft, Persönlichkeiten der Mitarbeiter_innen, Kommunikation, Führungskraft und Organisation)

Aktuelles

03.05.2016

Gestern haben Henning Schulze und ich das Manuskript unseres neuen Fischer&Gann-Buches fertiggestellt. „Die Kunst der starken Führung“ sollte eigentlich schon im Frühjahr erscheinen, ist aber wesentlich umfangreicher geworden als ursprünglich geplant und wird daher im September dieses Jahres ausgeliefert. Es besteht aus zwei Teilen. Der erste beschäftigt sich mit Führung nach unserem DICTA-Modell, das Dimensionen und Stellschrauben des Führens definiert, praktisch umsetzbar nach der bereits bewährten Methode der „Landkarten“ aus der Transaktionsanalyse.

Neue Projekte

05.09.2015

‚Positive Führung – Resilienz statt Burnout’ , gemeinsam mit Henning Schulze verfasst, ist im Juni dieses Jahres erschienen. Die Resonanz ist erfreulich positiv, wir wurden von einer deutschen Unternehmerzeitschrift interviewt, letzte Woche war ich im ORF zu einem Gespräch eingeladen, das in ‚Radio Oberösterreich’ gesendet wurde. Sie finden das Buch unter http://shop.haufe.de/positive-fuehrung.

‚Positive Führung’ und ‚Trennung oder Neubeginn’ sind fertig

15.04.2015

Die beiden Bücher, an denen ich das letzte Jahr über gearbeitet habe, sind fertig geschrieben. Vorweg finden Sie rechts auf dieser Seite Links zu Auszügen daraus.

Männer sind beziehungsfähig!

21.09.2014

Unter diesem Titel werde ich November in der Reihe 'Männerleben.heute' der Katholischen Männerbewegung und der Volkshochschule einen Vortrag im Wissensturm halten. Der Untertitel wird 'Vom Ende eines Mythos' heißen. Ein Mythos, an dem ich selbst durch meine Veröffentlichungen und Vorträge der 80er und 90er Jahre nicht unbeteiligt war. Aber ein Mythos, der uns auf Schritt und Tritt begegnet: Männer müssten mühsam daran arbeiten, erst zu Menschen zu werden, und sie hätten eine Menge aufzuholen, bevor sie mit den Frauen Schritt halten könnten.

Blog: Männer sind beziehungsfähig!

02.01.2014

21.05.2014

Unter diesem Titel werde ich November in der Reihe 'Männerleben.heute' der Katholischen Männerbewegung und der Volkshochschule einen Vortrag im Wissensturm halten. Der Untertitel wird 'Vom Ende eines Mythos' heißen. Ein Mythos, an dem ich selbst durch meine Veröffentlichungen und Vorträge der 80er und 90er Jahre nicht unbeteiligt war.